Vortrag zu Einstellungs- und Verhaltensänderung zur Qualität bei DGQ und VDI in Hannover

Wie kann Lernen im Unternehmen gelingen? Wie funktioniert der Sprung von der Anordnungskultur zu einer Kultur selbstständiger und engagierter Mitarbeiter? Welche Rahmenbedingungen im Unternehmen begünstigen optimale Qualität?

Diese Fragen der rund 60 Zuhörer vom Regionalkreis Hannover der DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität) und des regionalen VDI-Bezirksvereins wurden am 25. Januar 2010 an t&t herangetragen. Entsprechend groß war das Interesse, an den Erfahrungen von t&t mit Einstellungs- und Verhaltensänderungsprozessen zur Qualität zu partizipieren. Zahlreiche Fragen und intensive Diskussionen zu den Rahmenbedingungen für optimale Qualität verdeutlichten, dass das Potenzial für die Vermeidung von verhaltensbedingten Fehlern und für Effizienzsteigerung vor allem in der “Systemqualität”, also in einer zieldienlichen Gestaltung von Unternehmenskultur und -strukturen, gesehen wird.