Category: Unternehmenskultur

“Erwische” Deine Mitarbeiter, wenn sie Sicherheit ausgestalten – Wie die Weiterentwicklung der Sicherheitskultur zum “Turbolader” für eine ganze Organisation werden kann

Ein Artikel von Dirk Taglieber aus der Zeitschrift “Sicherheitsingenieur” zum Thema: “Entwicklung einer gelebten Sicherheitskultur”. Vielen Dank an Weigand Naumann und viel Spass beim Lesen! Download: “Mitmachen ausdrücklich erlaubt – Entwicklung einer gelebten Sicherheitskultur” (PDF, 3,9 MB)

Weiterlesen

Cartoon: Die Welt, einfach erklärt

Was macht Verschwörungsmythen und einfache Welterklärungen so attraktiv? Matthias Magold diskutiert als Kommmitmensch-Berater im Rahmen einer Lunch & Learn Session der BG ETEM, worin die Anziehungskraft liegt, und was man tun kann, wenn es das eigene Unternehmen betrifft.

Weiterlesen

Video: Online-Vortrag zum Thema “Einfach anfangen: Erste Schritte zur Entwicklung einer Kultur der Prävention”

Eine Kultur der Prävention zu etablieren ist für Betriebe ein zentraler Baustein im komplexen Themenfeld Arbeitssicherheit. Doch aufgrund dieser Komplexität sehen sich viele Akteure gerade zu Beginn mit der Frage konfrontiert, wo man am besten ansetzt. Dirk Taglieber wirbt in seiner Lunch & Learn Session der BG ETEM dafür “einfach anzufangen”. Hierbei zeigt er zentrale Stellhebel auf und gibt

Weiterlesen

Video: Online-Vortrag zum Thema “Umgang mit Verschwörungstheorien”

Matthias Magold erläutert im Rahmen einer Lunch & Learn Session der BG ETEM, wie “Verschwörungstheorien” entstehen und worin ihre Anziehungskraft liegt. Außerdem gibt er erste Praxistipps, was man tun kann, wenn sie im eigenen Unternehmen kursieren und die Sicherheitskultur sowie das Betriebsklima bedrohen. Sollten Sie interessiert sein, in Ihrem Unternehmen einen entsprechenden Vortrag zur Aufklärung bzw. Prävention anzubieten

Weiterlesen

Cartoon: Zielkonflikte oder wichtig-noch wichtiger-am wichtigsten

“Sicherheit steht bei uns an erster Stelle – aber jetzt haben wir diesen Großauftrag, und da sind natürlich die Produktionszahlen und die Schnelligkeit besonders wichtig!” Hand aufs Herz: wie oft wechseln die Zielhierarchien in Ihrer Organisation? Wissen alle Menschen im Unternehmen, was gerade an erster Stelle steht? Wird gefragt, ob die Ressourcen reichen, um das

Weiterlesen

Cartoon: Die Fehlerkeule oder Der Schuldige ist gefunden!

Nicht nur in Unternehmen ist meist der erste Reflex nach einem Fehler die Suche nach dem Schuldigen. Dessen mehr oder weniger öffentliche „Schande“, und die Erleichterung bei denen, die heute nicht schuld waren, bewirken starke Lerneffekte. Alle lernen dabei, dass Fehler besser nicht passieren, oder zumindest nicht der eigenen Person zugeordnet werden sollten – hier

Weiterlesen

t&t Podcast #6 – Wie wird man eigentlich… Werkleiter bei der Mercedes-Benz AG? (Gast: Dr. Armin Willy)

In unserer Reihe „Wie wird man eigentlich…?“ stellen wir immer wieder interessante Persönlichkeiten und deren Aufgaben vor. Wir ermöglichen Einblicke in den Werdegang und in die aktuelle Tätigkeit der jeweiligen Person. Im Gespräch mit Dr. Armin Willy, der gerade zum Düsseldorfer des Jahres 2020 in der Kategorie “Wirtschaft” gewählt wurde, klären wir, welchen Entwicklungsweg er

Weiterlesen

Cartoon: Herrn Unzufriedens Beobachtungen

Herrn Unzufrieden scheint zu stören, dass viele im Unternehmen nicht mitdenken. Aber woher kommt das, und kann man etwas dagegen tun? Vielleicht könnte er ja mal probieren, seine Mitarbeiter zu erwischen, wie sie etwas gut machen, so wie hier vorgeschlagen.

Weiterlesen

Umfänglicher Safety Culture Prozess oder gehen auch kleine Schritte?

Natürlich ist es sinnvoll und professionell, wenn ein Unternehmen oder eine Organisation sich komplett für einen umfänglichen Entwicklungs- oder Veränderungsprozess im Bereich Safety Culture entscheidet. Dort werden im Normalfall das komplette Management und alle Führungsebenen eingebunden, weil dies den besten Erfolg und die höchste Glaubwürdigkeit erbringen kann.  Allerdings gibt es immer wieder Situationen, in welchen

Weiterlesen

Anerkennung und Wertschätzung oder „Muss ich denn jetzt den ganzen Tag nur noch loben?“

„Ich kann doch nicht den ganzen Tag nur noch loben“, „es muss doch echt mal gut sein“ oder „soll ich um den Mitarbeiter denn jeden Morgen einen Freudentanz aufführen, weil er zur Arbeit gekommen ist?“. So oder ähnlich lauten oft die Reaktionen in unseren Workshops mit Führungskräften, wenn es um Anerkennung und Wertschätzung geht. Obwohl

Weiterlesen